Im Erdgeschoss sind zwei nach Süden ausgerichtete Gruppenräume mit jeweils 70 Quadratmeter untergebracht. Das erste Stockwerk wurde mit einem Bewegungsraum, welcher auch für externe Zwecke genutzt werden kann, ausgestattet. Weiters befinden sich ein Spielgruppenraum für Dreijährige sowie ein Aufenthalts-und Besprechungsraum für das Kindergartenpersonal im Obergeschoss .


Energiekonzept
Der Kindergarten wurde als Passivhaus konzipiert. Ein intelligentes Haustechniksystem verbunden mit einer kontrollierten Be-und Entlüftung und busgesteuerten Volumenstromreglern welche nur bei Anwesenheit die jeweiligen Räume mit Frischluft versorgen, garantieren ein ökologisches Gebäudeklimakonzept. Die Wärmebereitstellung erfolgt über eine Wärmepumpenanlage mit Tiefensonden. Als Wärmeabgabesystem dient eine Fußbodenheizung.

mehr

Kindergarten Bizau

Bauherr Gemeinde Bizau
Baubeginn 2008
Bautyp Passivhaus
Standort Bizau
Architekt DI Bernardo Bader
Objekttyp Kindergarten
Energiebezugsfl. 483 m²
Energiekennzahl 20 kWh/(m2a)
Heizlast 8,8 kW
Leistungen Passivhausengineering; HKLS- Planung
Leist. Wärmeerz. 15 kW
Projektleiter Thomas Hammerer
Foto: DI Bernardo Bader
architektur, bauphysik, behaglichkeit, belüftung, beratung, betonkernkühlung, biomasse, dynamische gebäudesimulation, energiedesign, energieeffizienz, energiekonzept, energiekonzepte, energieplanung, energieverbrauch, eplus, e-plus, fussbodenkühlung, gebäudeklimakonzept, gebäudeklimakonzepte, gebäuderaumluftqualität, gebäuderaumlufttechnik, gebäudesimulation, haustechnik, haustechnikplanung, heizung, klimaengineering, klimahaus, klimasimulation, komfort, komfortlüftung, konzept, kosten, kühlung, management, messungen, minergie p, minergie standard, nachhaltigkeit, niedrigenergie, ökologie, passivhaus, passivhaustechnik, planung, planungsbegleitung, primärenergieverbrauch, prozessbegleitung, qualitätskontrolle, quality, raumklima, raumklimamessung, raumluftqualität, raumlüftung, schulbau, simulation, solarenergie, sonnenenergie, tageslicht, technik, technische gebäudeausrüstung, thermische simulation, umwelttechnik, warmwasserbereitung, wohnraumlüftung, dornbirn, egg, gmi, ingenieure, liechtenstein, teamgmi, vaduz, vorarlberg, wien, barbara rainer, bernd krauss, bernhard gasser, bernhard jürgens, dieter sonderegger, egon ebenberger, elisabeth brandstetter, heiko muschiolik, jörg faltenbach, kai lange, lars junghans, lukas vogel, michael berger, miroslava paukowitsch, petra schöflinger, samuel feuerstein, stephen kaltheier, thomas hammerer