Die Grundlage des Entwurfkonzeptes war ein über einige Jahre mit der Gemeinde Altach entwickeltes Anforderungsprofil. Der Gebäudekomplex sollte unter Berücksichtigung von energetischen, ökologischen und baubiologischen Aspekten ein Ort für Begegnung, Bewegung, Bildung und kulturelles Leben sein.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass eine nachträgliche Verdichtung des Ortskernes die funktional und wirtschaftlich beste Lösung für das Veranstaltungszentrum ist.

mehr

KOM Altach

Bauherr Gemeinde Altach
Baubeginn 2008
Bautyp Neubau
Standort Altach, Vorarlberg
Architekt DI Richard Nikolussi, Bludenz
Energiebezugsfl. 1980 m²
Heizlast 60 kW
Leistungen dynamische Simulation; HKLS - Planung
Kühllast 120 kW
Projektleiter Philipp Scherzer
Foto: Günter König
architektur, bauphysik, behaglichkeit, belüftung, beratung, betonkernkühlung, biomasse, dynamische gebäudesimulation, energiedesign, energieeffizienz, energiekonzept, energiekonzepte, energieplanung, energieverbrauch, eplus, e-plus, fussbodenkühlung, gebäudeklimakonzept, gebäudeklimakonzepte, gebäuderaumluftqualität, gebäuderaumlufttechnik, gebäudesimulation, haustechnik, haustechnikplanung, heizung, klimaengineering, klimahaus, klimasimulation, komfort, komfortlüftung, konzept, kosten, kühlung, management, messungen, minergie p, minergie standard, nachhaltigkeit, niedrigenergie, ökologie, passivhaus, passivhaustechnik, planung, planungsbegleitung, primärenergieverbrauch, prozessbegleitung, qualitätskontrolle, quality, raumklima, raumklimamessung, raumluftqualität, raumlüftung, schulbau, simulation, solarenergie, sonnenenergie, tageslicht, technik, technische gebäudeausrüstung, thermische simulation, umwelttechnik, warmwasserbereitung, wohnraumlüftung, dornbirn, egg, gmi, ingenieure, liechtenstein, teamgmi, vaduz, vorarlberg, wien, barbara rainer, bernd krauss, bernhard gasser, bernhard jürgens, dieter sonderegger, egon ebenberger, elisabeth brandstetter, heiko muschiolik, jörg faltenbach, kai lange, lars junghans, lukas vogel, michael berger, miroslava paukowitsch, petra schöflinger, samuel feuerstein, stephen kaltheier, thomas hammerer