Die Alpenländische Heimstätte errichtet in Sulz eine Wohnanlage mit 11 Wohnungen in einem Gebäude. Das Gebäude besteht aus 3 Geschoßen.

Die Wohnanlage verfügt über eine zentrale Warmwasseraufbereitung mittels Pufferspeicher mit Beistellspeicher. Aufheizung der Speicher erfolgt über eine Solaranlage am Dach des Hauses, sowie dem Restenergieeintrag durch eine
Gastherme.
Auch verfügt das Gebäude über eine Komfortlüftungsanlage mit zentralem Lüftungsgerät im Technikraum des Untergeschoßes und dezentraler
Luftmengensteuerung mittels V-Box für jede Wohnung.

WA V 137 Sulz

Bauherr Alpenländische Heimstätte
Baubeginn 2015
Bautyp Neubau Passivhaus
Standort Sulz
Architekt Arch. Dipl. Ing. Reinhard Drexel
Objekttyp Wohnanlage 11 WE
Energiekennzahl 10 kWh/(m2a)
Heizlast 11 kW
Leistungen HL-Planung u. Objektüberwachung
Projektleiter Stefan Fetz
Foto: Alpenländische Heimstätte
architektur, bauphysik, behaglichkeit, belüftung, beratung, betonkernkühlung, biomasse, dynamische gebäudesimulation, energiedesign, energieeffizienz, energiekonzept, energiekonzepte, energieplanung, energieverbrauch, eplus, e-plus, fussbodenkühlung, gebäudeklimakonzept, gebäudeklimakonzepte, gebäuderaumluftqualität, gebäuderaumlufttechnik, gebäudesimulation, haustechnik, haustechnikplanung, heizung, klimaengineering, klimahaus, klimasimulation, komfort, komfortlüftung, konzept, kosten, kühlung, management, messungen, minergie p, minergie standard, nachhaltigkeit, niedrigenergie, ökologie, passivhaus, passivhaustechnik, planung, planungsbegleitung, primärenergieverbrauch, prozessbegleitung, qualitätskontrolle, quality, raumklima, raumklimamessung, raumluftqualität, raumlüftung, schulbau, simulation, solarenergie, sonnenenergie, tageslicht, technik, technische gebäudeausrüstung, thermische simulation, umwelttechnik, warmwasserbereitung, wohnraumlüftung, dornbirn, egg, gmi, ingenieure, liechtenstein, teamgmi, vaduz, vorarlberg, wien, barbara rainer, bernd krauss, bernhard gasser, bernhard jürgens, dieter sonderegger, egon ebenberger, elisabeth brandstetter, heiko muschiolik, jörg faltenbach, kai lange, lars junghans, lukas vogel, michael berger, miroslava paukowitsch, petra schöflinger, samuel feuerstein, stephen kaltheier, thomas hammerer