Das ehemalige Rathaus von Lauterach wurde saniert und neu dazu wurde eine Büro- Geschäfts- und Wohnanlage mit 3 Gebäudekomplexen und einer gemeinsamen Tiefgarage errichtet. Die Gebäude „1+1b“ wurden für die Wohnbauselbsthilfe errichtet, die Gebäude "1a+2" bleiben im Eigentum von Atrium. Insgesamt wurden in Haus 1+1b 34 Wohneinheiten sowie eine Handelsfläche errichtet. Im Haus 1a wurden 12 Wohneinheiten und im Haus 2 (Sanierung) wurden 2 Handelsflächen, 8 Büros und 6 Wohneinheiten errichtet. Die Tiefgarage wird natürlich be- und entlüftet.

Vom Planungsteam E-Plus wurde eine Analyse zu energetischen Einsparmöglichkeiten und einer wirtschaftlichen Betriebsweise durchgeführt.

WA Lauterach Dorf Zentrum

Bauherr Atrium Bregenz, WSH
Baubeginn 2012
Bautyp Neubau
Standort Lauterach
Architekt Atrium Bregenz
Objekttyp 2 Gebäude mit Wohnungen und Gewerbefläche
Leistungen Haustechnikplanung
Projektleiter Thomas Hammerer MSc
Foto: Atrium Bregenz
architektur, bauphysik, behaglichkeit, belüftung, beratung, betonkernkühlung, biomasse, dynamische gebäudesimulation, energiedesign, energieeffizienz, energiekonzept, energiekonzepte, energieplanung, energieverbrauch, eplus, e-plus, fussbodenkühlung, gebäudeklimakonzept, gebäudeklimakonzepte, gebäuderaumluftqualität, gebäuderaumlufttechnik, gebäudesimulation, haustechnik, haustechnikplanung, heizung, klimaengineering, klimahaus, klimasimulation, komfort, komfortlüftung, konzept, kosten, kühlung, management, messungen, minergie p, minergie standard, nachhaltigkeit, niedrigenergie, ökologie, passivhaus, passivhaustechnik, planung, planungsbegleitung, primärenergieverbrauch, prozessbegleitung, qualitätskontrolle, quality, raumklima, raumklimamessung, raumluftqualität, raumlüftung, schulbau, simulation, solarenergie, sonnenenergie, tageslicht, technik, technische gebäudeausrüstung, thermische simulation, umwelttechnik, warmwasserbereitung, wohnraumlüftung, dornbirn, egg, gmi, ingenieure, liechtenstein, teamgmi, vaduz, vorarlberg, wien, barbara rainer, bernd krauss, bernhard gasser, bernhard jürgens, dieter sonderegger, egon ebenberger, elisabeth brandstetter, heiko muschiolik, jörg faltenbach, kai lange, lars junghans, lukas vogel, michael berger, miroslava paukowitsch, petra schöflinger, samuel feuerstein, stephen kaltheier, thomas hammerer